Glücklich sein durch Selbstliebe

Alltagsgeflüster Glücklich sein durch Selbstliebe

Wenn ich in der Vergangenheit Kummer hatte, sei es wegen Männern oder wegen Freunden, dann durfte ich mir immer wieder anhören: „ Solange du dich nicht selbst lieb hast, wie soll dich dann ein anderer lieb haben?“ Glücklich sein kannst du nur, wenn du mit dir selbst zufrieden bist. Wie sehr ich diese Aussagen damals immer gehasst habe. Was konnte ich denn dafür, wenn es mit der Männerwelt nicht so klappte, wie ich es mir vorstellte oder wenn ich wieder von einer Freundin enttäuscht wurde. Wie sollte ich selbst etwas daran ändern und was hatte das mit meiner Einstellung zu tun?

Glücklich sein fängt immer bei der selbst an

Heute weiß ich, dass an diesen Sätzen etwas dran ist. Wir haben es in der Hand, wie wir auf andere wirken und andere merken, worauf wir unseren Fokus legen. Glücklich sein ist eine Entscheidung. Oft sind wir auf der Suche nach jemandem, der uns an die Hand nimmt und uns den Weg ins Glück zeigt. Das kann eine Freundin oder ein Partner sein. Oder wir suchen nach kurzfristigem Glück in Form von Urlaub, Partys oder anderen Dingen, die uns kurzfristig das Gefühl von Glück vermitteln. Das allerwichtigste ist aber, dass wir unser eigenes Glück finden. Wir müssen wissen was uns glücklich macht und dafür müssen wir uns mit dem Thema Selbstliebe auseinandersetzen. Meistens sind die Dinge, die uns glücklich machen nicht von anderen Menschen abhängig. Klar, alles ist schöner, wenn man es mit jemandem teilen kann. Aber wenn du ein Hobby, eine Passion hast, ein Ziel und deinen eigenen Weg, dann macht dich dieser glücklich. Und: Wenn du mit der selbst zufrieden bist. Selbstliebe ist ein ganz wichtiger Schritt um sich generell glücklicher zu fühlen. Wenn jemand deinem Weg folgt- wunderbar. Aber du solltest nicht darauf warten, dass jemand kommt, deine Hand nimmt und sagt: “ Komm ich mache dich jetzt glücklich.“

Selbstliebe: Wie schaffe ich es, mich selbst zu lieben?

Selbstliebe ist ein Prozess und fängt mit Selbstakzeptanz an. Akzeptiere dich so wie du bist. Suche nicht nach Fehlern, sondern mache dir bewusst, was du alles schon erreicht hast, was du selbst an dir magst und was andere immer wieder an dir bewundern. JEDER MENSCH hat etwas, dass ihn besonders macht und genauso hat auch jeder Mensch Dinge, die er gerne verändern würde. Aber wenn wir lernen uns zu akzeptieren und irgendwann sogar zu lieben ist das der erste Schritt zum Glück.

Übung: Stelle dich jeden Morgen vor den Spiegel. Anstatt wie sonst vielleicht darauf zu achten, dass du 2-3 kg zugenommen hast, oder du noch nicht perfekt gebräunt bist, achte auf das, was dir an dir gefällt. Und sage dir, auch wenn du es am Anfang selbst noch nicht glaubst: Ich bin schön. Mit der Zeit verinnerlichst du dieses Denken und du findest dich wirklich immer schön. Im nächsten Schritt geht es dann über das rein optische hinaus. Stelle dir dann die Frage: Was habe ich heute gut gemeistert? Was waren meine heutigen Erfolgserlebnisse? Du wirst sehen, dass du von Tag zu Tag mehr Selbstliebe entwickelst.

Wer sich selbst liebt, strahlt das auch aus

Wenn du mit dir selbst im Reinen bist und deinen eigenen Wert kennst, strahlst du etwas anderes nicht. Glaubst du nicht? Es ist so. Ist es dir nicht schon einmal aufgefallen, dass meistens wenn eine Sache klappt auf einmal alles wie am Schnürchen läuft, gerade bei zwischenmenschlichen Beziehungen? Du selbst merkst doch auch ob deinem Gegenüber, ob dieser gerade zufrieden mit seinem Leben ist oder eher trübselig durchs Leben geht. Oder wieder auf die Liebe bezogen: Kennst du es dass du einer Beziehung hinterher trauerst und sich scheinbar einfach nichts neues auftun will. Du fragst dich wieso es bei dir mit der Liebe einfach nicht klappt. Aber kaum lässt du das Alte los und bist wieder frei, öffnen sich neue Türen. Auf einmal wirkst du anders und freier, weil du genau das ausstrahlst, was du fühlst. Dadurch wirkst du wieder interessanter auf das andere Geschlecht. Positives zieht Positives an.

 Du bist deines eigenen Glückes Schmied

Wir warten immer darauf, dass etwas in unserem Leben geschieht. Ich war da lange kein Ausnahmefall. Wir warten, dass sich unsere Freunde endlich öfter melden und wir öfter was unternehmen. Wir warten darauf, dass der Chef unser Talent erkennt oder wir endlich unseren Herzensmenschen finden. Aber das sind Dinge, die wir nicht beeinflussen können. Wollen wir uns wirklich davon abhängig machen? Und wollen wir wirklich unser Glück von einem bestimmten Menschen, sei es ein Freund, Partner oder Geschäftspartner abhängig machen? Ist es nicht ein viel besseres und sichereres Gefühl, wenn wir selbst unser Glück in die Hand nehmen? Wenn wir nach Wegen suchen glücklich zu sein, ohne dass wir dazu jemand anderen brauchen? Wenn sich im Leben etwas verändern soll, dann müssen in erster Linie WIR uns verändern!

Ganz klar. Es ist immer eine Bereicherung tolle Menschen an seiner Seite zu haben und ohne diese Menschen würde es nicht gehen. Aber Menschen sind nicht beeinflussbar und planbar. Aber du selbst kannst dein Leben beeinflussen und dir selbst deine Träume und Ziele aufbauen, ohne, dass du dafür einen anderen Menschen brauchst. Wenn andere dich unterstützen: Toll! Aber warte nicht darauf dass andere für dich etwas verändern. Du solltest mit dir selbst glücklich sein – Du selbst musst die Veränderung sein.

Wie lernt man mit sich selbst glücklich zu sein?

Glücklich sein kann man nicht lernen. Man muss es fühlen. Selbstliebe braucht Zeit. Man muss den Fokus auf die Dinge legen, die man kann und nicht die Dinge, die man nicht kann. Man muss das sehen, was im Leben gut läuft und nicht das was schief läuft. Rufe dir jeden Abend vor dem Schlafen gehen, die positiven Erlebnisse des Tages ins Gedächtnis. So fokussierst du dich automatisch auf das glücklich sein. Tue Dinge, die dir gut tun. Vermeide Dinge die dir schaden. Du wirkst merken, deine Selbstliebe wächst, weil du immer mehr weißt, was dich ausmacht und glücklich macht. Andere können dich nicht glücklich machen. Das kannst du nur selbst.

Deine Nele

Dieser Bericht könnte dich auch interessieren:

Was wäre, wenn … ?

Glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick?

Nele
Mein Name ist Daniela Seiberle (Nele) und ich führe seit Ende 2016 diesen Reiseblog. Damals habe ich mein komplettes altes Leben hinter mir gelassen, meinen Job und die Wohnung gekündigt und bin 13 Monate allein auf Weltreise. Seit Anfang 2018 bin ich zurück, aber das Reisen gehört seither zu meinem Leben. Seit Mitte 2019 bin ich selbständig als virtueller Social Media Manager und Content Creator und lebe den Traum des ortsunabhängigen Arbeitens.

Related Stories

Mein Name ist Daniela Seiberle (Nele) und ich führe seit Ende 2016 diesen Reiseblog. Damals habe ich mein komplettes altes Leben hinter mir gelassen, meinen Job und die Wohnung gekündigt und bin 13 Monate allein auf Weltreise. Seit Anfang 2018 bin ich zurück, aber das Reisen gehört seither zu meinem Leben. Seit Mitte 2019 bin ich selbständig als virtueller Social Media Manager und Content Creator und lebe den Traum des ortsunabhängigen Arbeitens.

Discover

Als Frau alleine reisen: Meine Tipps für Solo-Weltentdeckerinnen

Du spürst das Kribbeln in den Fingern, dieses Gefühl, endlich in die...

Urlaub auf Mallorca: Reisetipps für die Lieblingsinsel der Deutschen...

Diese Reise ist mittlerweile mein dritter Urlaub auf Mallorca, aber noch nie...

Traumhafte Costa Rica Reise mit Mybackpackerguide

Costa Rica- ein traumhaftes Land in Mittelamerika, dass aufgrund seiner Landesgröße, Berge,...

Venedig: Sehenswürdigkeiten für einen Tag in der Stadt der...

Unsere Camperreise durch Italien führte uns auch nach...

Zum ersten Mal Campingurlaub

In der Vergangenheit habe ich ja schon einige Roadtrips gemacht, aber mit...

Comments

  1. Hallo Nele
    Einem Satz von dir muss ich doch widersprechen.
    „Klar alles ist schöner wenn man es mit jemanden teilen kann.“
    Es gibt viele Dinge die ich mit anderen nicht teilen möchte. Sie gehören mir alleine und das Wissen das sie mir alleine gehören, macht sie noch besser. Ansonsten stimme ich dir völlig zu. Wer es nicht schafft mit und durch sich selbst glücklich zu sein, der kann niemand anderen glücklich machen und auch durch andere kein wirkliches glücklich sein erfahren.
    Lg Robert

    • Lieber Robert, vielen Dank für deinen lieben Kommentar dazu und deine Ansicht . 🙂 Ich wünsche dir ein super schönes Wochenende. Lg Nele

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.